Alkoholtester-Infos.de Infos, Ratgeber und Vergleiche von Alkoholtestern

Gibt es eine Alkoholtester App für iPhone und Co?

Gibt es eine Alkoholtester App für iPhone und Co?

Heutzutage gibt es für so gut wie alles eine App. Auch Alkoholtests mit dem Smartphone sind theoretisch möglich.

Wer heutzutage einen Blick in die verschiedenen App-Stores wirft, der wird verblüfft sein: Für so gut wie jeden Zweck gibt es eine zugehörige App. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es auch Promilletester für das Smartphone gibt.

Die Idee klingt dabei einleuchtend. Schließlich führt in Deutschland so ziemlich jeder Mensch ein Smartphone mit sich herum. Alkoholtests wären auf diese Weise ohne Probleme und jederzeit möglich – Alkoholtester bräuchte man gar nicht mehr.

Ganz so einfach ist die Sache dann aber doch nicht. Zwar gibt es die entsprechenden Apps wirklich, jedoch benötigt man noch einen zusätzlichen Anstecker, da Smartphones logischerweise nicht über einen elektrochemischen Sensor verfügen. Diese Anstecker sind bereits für wenige Euro erhältlich. Und genau hier liegt das Problem: Für diesen Preis bekommt man nur Schrott.

Den aktuellen Promillewert per App ermitteln macht deshalb nur mit sogenannten Promillerechnern wirklich Sinn.

Hier finden Sie „richtige“ Alkoholtester

Promillerechner als App

Es gibt viele verschiedene Apps, mit denen man berechnen kann, wie viel Promille man ungefähr im Blut haben sollte.

Hier gilt: Je mehr Parameter man angeben kann, desto genauer ist das Endresultat. Beispielsweise könnten folgende Parameter eine Rolle spielen:

  • Körpergröße
  • Körpergewicht
  • Geschlecht
  • Etwaige Mahlzeiten
  • Mengenangaben der einzelnen Getränken
  • Zeitraum, in dem die Getränke konsumiert wurden

Es gibt sicherlich noch mehr Faktoren, allerdings werden die oben genannten am häufigsten verwendet.

Das Resultat, das bei Apps am Ende herauskommt, ist sicherlich ein ganz guter Näherungswert. Wenn allerdings nicht glasklar ist, ob der Fahrer fahrtüchtig ist, sollte auf eine Autofahrt verzichtet werden.

Warum kann man sich die Alkoholtester-App sparen?

Wir halten die gesamte Rechnerei für recht sinnlos.

Wenn man beispielsweise ein kleines Kölsch trinkt, dann sollte man in der Regel noch fahrtüchtig sein. Wenn man allerdings erst berechnen muss, wie viel man getrunken hat, dann ist das Ergebnis obsolet, da es offensichtlich zu viel des Guten war.

Nichtsdestotrotz lassen sich solche Apps verwenden, um den Restalkohol am nächsten Morgen zu bestimmen. Doch auch hier sind richtige Alkoholtester angebrachter und sicherer.

Hier finden Sie „richtige“ Alkoholtester

Ansteckbare Alkoholtester für das Smartphone

Es gibt auch ansteckbare Alkoholtester, die man an das Smartphone anschließen kann und die dort als digitale Alkoholtester fungieren.

Hier möchten wir nicht viele Worte verlieren: Der Einkauf ist absolute Geldverschwendung.

Die Aufsätze kosten meist nur rund 5 bis 20 Euro, was bereits für die miese Qualität spricht. Hier werden meist Fantasiewerte ausgegeben, die nichts mit der Realität zu tun haben. Das ist auch kein Wunder, da man die komplizierte Technik nicht in kleine Aufsätze pressen kann.

Solche Alkoholtester sind bestenfalls Party-Gadgets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.